Baufinanzierung: was Sie hierüber wissen sollten

baufinanzierung

Die Zinsen bei einer Baufinanzierung sind von Bank zu Bank verschieden. Deshalb ist ein umfassender Vergleich hierbei unbedingt vonnöten.

Bei Konditionen in Bezug auf die Zinsbindungsfrist lassen die meisten Banken mit sich reden. Denn je länger eine Zinsbindungsfrist gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist, desto besser ist dies für den Kreditnehmer. Zum einen erhält er dadurch eine höhere Planungssicherheit, zum anderen ist er gefeit vor teils drastischen Erhöhungen am Zinsmarkt. So können deutlich Kosten bei der Baufinanzierung gespart werden.

Hierbei lässt sich über Zinsbindungsfristen zwischen fünf bis 20 Jahre verhandeln. Dabei besteht der Vorteil, dass die Bank während der gesamten Zinsbindungsfrist das Darlehen nicht aufkündigen kann. Der Kreditnehmer hingegen hat nach Ablauf von zehn Jahren oftmals die Chance, das Darlehen mit einer Frist von sechs Monaten zu kündigen.

Weitere Bedingungen, die es zu beachten gilt, sind auch die vereinbarten Sicherheiten. Zwar werden fast immer die jeweils betreffenden Immobilien als Sicherheit veranschlagt, doch gibt es auch hier Unterschiede. Die eingetragene Grundschuld richtet sich dabei in ihrer Höhe oft auch nach der Höhe des Baukredits. Sobald der Kredit getilgt ist, sollte man dabei auch auf die Löschung der Grundschuld drängen, um so sicher gehen zu können, dass niemand anderes mehr auf das eigene Haus zugreifen kann.

Per Baufinanzierung ins Haus seiner Träume

Den Traum vom eigenen Haus – wer träumt ihn nicht? Statt lärmender Nachbarn, kläffender Hunde und unattraktiver Flurgestaltung kann man sein eigenes Reich mitten im Grünen zunächst bauen und anschließend nach den eigenen Vorlieben gestalten.

Statt biederem Beton-Charme und Rauputz-Optik können Bauherren ihre Kreativität spielen lassen. Schnöde Wandfarbe ade, her mit den innovativen Ideen und modernem Style.

Und, wenn es nicht mehr gefällt, kann ganz schnell aus einem Safarizimmer eine Wellness-Oase im Loungestil entstehen – über den begleitenden Baulärm wird sich ab sofort keiner mehr echauffieren.

Doch bevor gebaut wird, heißt es die Baufinanzierung zu klären, den kaum einer wird über das nötige Eigenkapital verfügen, um alle Kosten decken zu können. Die beste Möglichkeit, an genügend Geld zu kommen, ist eine Baufinanzierung.

Informieren Sie sich über die verschiedenen Anbieter und machen Sie sich über deren Konditionen schlau. Wollen Sie einer Bank in Wohnortnähe vertrauen oder doch lieber einen Vertrag im Internet abschließen? Ihre Möglichkeiten sind schier endlos. Aber keine Sorge, hier und auf unseren Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte rund ums Thema Baufinanzierung.

Kommen Sie vielleicht in den Genuss staatlicher Förderungen und was geschieht, wenn sich Ihr Arbeitgeber ganz unerwartet von Ihnen trennt?

Erst planen, dann handeln

Die Baufinanzierung sollte immer auf einem soliden Fundament fußen. Hierfür ist es notwendig, die unterschiedlichen Finanzierungsinstrumente, die zur Verfügung stehen, zu kennen.

Da in den meisten Fällen eine Immobilie nicht allein mit Eigenkapital und dem Eigenkapital ähnlichen Mitteln wie Grundstück & Eigenleistungen finanziert werden kann, werden üblicherweise Baufinanzierungen in Anspruch genommen.

Um günstige Bauzinsen realisieren zu können, wird der Kredit fast immer mit dem Grundstück und dem darauf befindlichen Bauwerken besichert.

Hier gibt es generell zwei verschiedene Möglichkeiten der Besicherung: die Hypothek und die Grundschuld.

Die Hypothek lastet auf einem Grundstück und wird mit der Tilgung eines Baudarlehens schrittweise abgetragen. Wenn der Hypothekenkredit abgezahlt ist, wird die Hypothek aus dem Grundbuch gelöscht. Die Hypothek ist also unmittelbar an das hypothekarisch besicherte Darlehen gebunden.

Das heute gebräuchliche mit einer Grundschuld besicherte Darlehen ist flexibler als das Hypothekendarlehen. Hier wird der finanzierenden Bank eine Grundschuld gewährt, die wie die Hypothek im Grundbuch eingetragen wird.

Die Grundschuld ist im Gegensatz zur Hypothek von dem Darlehen rechtlich getrennt. Praktisch bedeutet dies, dass unterschiedliche Kredite mit unterschiedlicher Laufzeit, Tilgungsrate und Art (z. B. Fördermittelkredite und gewöhnliche kommerzielle Immobilienkredite) mit einer einzigen globalen Grundschuld besichert werden. Dies ist außerordentlich flexibel, weil somit die Bank nur eine Sicherheit gleichen Ranges benötigt, um unterschiedliche Forderungen abzusichern.

Zudem ergibt sich die Möglichkeit bei einem Wechsel des Baufinanzierers, z.B. nach Ende der Laufzeit, die Grundschuld an eine andere Bank zu übertragen und somit Übertragungskosten einzusparen.

Der Bank gibt die Grundschuld die Möglichkeit geringere Bauzinsen anbieten zu können, weil sie geringere Verwaltungskosten und Vollstreckungskosten sowie auch geringeren Vollstreckungsrisiken ausgesetzt ist. Hieraus resultiert, dass die Darlehenszinsen für diese Besicherungsvariante im Allgemeinen geringer sind als Hypothekenzinsen.

Zudem unterscheiden sich die verschiedenen Darlehen ihrer Tilgungsvariante nach. Die gebräuchlichsten sind Volltilgungsdarlehen und Annuitätendarlehen.

Bei einem Volltilgungsdarlehen werden meist lange Laufzeiten vereinbart, innerhalb derer das Darlehen vollkommen getilgt – also zurückgezahlt wird. Hierdurch wird die laufende Belastung höher, aber die Zeit, in der das Darlehen bedient werden muss, ist eindeutig vorhersagbar und meist relativ kürzer als beim klassischen sehr weitverbreiteten Annuitätendarlehen.

Hier wird das Darlehen innerhalb der Zinsbindungsfrist mit einer gleich hohen Annuität bedient. Die Annuität setzt sich aus den laufenden Zinsen und der laufenden Tilgung zusammen. Zumeist wird eine Anfangstilgung in geringer Höhe vereinbart, die sich dann bei gleicher Annuität – also auch gleicher Gesamtbelastung stetig erhöht.

Die Erhöhung der Tilgung kommt dadurch zustande, dass der Kredit in den vorherigen Perioden schon teilweise abgezahlt wurde und somit die Zinsen auf den Rest des Darlehens geringer sind.

Gesamtbewertung
Wie findest Du den Beitrag?
[Total: 1 Average: 5]
 
schweizer alpen
Reise

Schweiz: das Land der Eidgenossen

Die Schweiz zählt nicht von ungefähr zu einem der beliebtesten Urlaubsländer, besticht sie doch neben einzigartigen Naturgegebenheiten auch durch erstklassige hygienische Verhältnisse sowie einen allgemein hohen Reisekomfort. Erholungsbedürftige, Naturliebhaber und Sportbegeisterte werden in der Alpenrepublik […]

schuldensanierung
Verbraucherschutz

Schuldensanierung: Hilfe bei Schulden

Leider sind immer mehr Menschen in Deutschland aus den verschiedensten Gründen verschuldet. Diese Verschuldung kommt manchmal über Nacht, aber oft ist sie auch ein langwieriger Prozess. Fast alle Menschen, die Schulden haben, sind deshalb verzweifelt […]

Verbraucherschutz

Kein Vertrauen in die Banken?

Viele Durchschnittsbürger, vor allem solche, die Geld anlegen wollen, haben kein großes Vertrauen mehr in die Banken. In Umfragen* äußerten sich viele der Befragten wenig zufrieden mit ihrer jeweiligen Bank – Tendenz steigend. Warum das […]

rollstuhl
Versicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll oder nicht

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist im Gegensatz zur Krankenversicherung nicht verpflichtend, jedoch ausdrücklich zu empfehlen, wenn man im Falle eines Unfalls seinen Lebensstandard aufrechterhalten will! Denn von staatlicher Seite wird bei der Unfähigkeit, einen Beruf auszuüben, oft […]

pfefferspray kaufen
Waffen

Pfefferspray kaufen

Sie möchten Pfefferspray kaufen? Wir informieren Sie im Folgenden darüber, was Sie hierbei beachten sollten. Wenn Sie Pfefferspray kaufen, ist es wichtig, dass Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Produkt entscheiden. Wir empfehlen vor allem […]

kartenlegen
Diverses

Das Kartenlegen ist voll im Trend

Die Kunst des Kartenlegens fasziniert immer mehr Menschen. Nicht zuletzt deswegen ist die Nachfrage nach verlässlichen Prognosen via Kartenlegen in der letzten Zeit enorm gestiegen und hat dabei auch zu einer negativen Entwicklung geführt, da […]