Girokonto für alle

geldautomat

In Deutschland gibt es einen allgemeinen Rechtsanspruch für Jedermann, ein Girokonto zu eröffnen. Gemäß der EU-Richtlinie über die Vergleichbarkeit von Zahlungskontoentgelten (Zahlungskontenrichtlinie) trifft die Mitgliedstaaten der EU die Verpflichtung, einen derartigen Anspruch im nationalen Recht zu verankern.

Die deutschen Rechtsvorschriften in Entsprechung dieser EU-Zahlungskontenrichtlinie sind laut Bekanntgabe des Bundesfinanzministeriums bereits seit Jahresbeginn 2016 in Kraft.

EU-weiter Anspruch auf ein Girokonto für Verbraucher

Die beschlossene Richtlinie der EU, welche bereits seit 17. September 2014 aktiv ist, sieht umfassende Bestimmungen für die Nutzung eines Girokontos für Verbraucher vor. Demzufolge ist Verbrauchern die Möglichkeit einzuräumen, ein Girokonto zu eröffnen und zu führen, unabhängig davon, in welcher Finanzlage, Beschäftigungs-, Einkommens- und Liquiditätssituation sie sich befinden.

Dieser Anspruch bezieht sich sowohl auf Unionsbürger und Angehörige von Drittstaaten mit rechtmäßigem Aufenthalt in Deutschland, als auch auf Verbraucher ohne festen Wohnsitz und auf Asylsuchende ohne Aufenthaltstitel, welche mit rechtlicher oder tatsächlicher Begründung nicht ausgewiesen werden können. Damit soll im Kontext eines Girokontos eine Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit und des Wohnsitzes ausgeschlossen werden.

Das Girokonto ist mit allen grundlegenden Zahlungsfunktionen auszustatten. Es muss dem jeweiligen Kontoinhaber die Möglichkeit bieten, Geldbeträge einzuzahlen und Bargeld abzuheben, Zahlungseingänge zu erhalten und Zahlungen per Lastschrift, Überweisung oder mittels Zahlungskarte zu tätigen. Zudem sollte das Girokonto bei Bedarf für die Nutzung von Online-Banking offen stehen.

Eine Beschränkung auf die ausschließliche Online-Nutzung ist hingegen unzulässig, weil sie Verbraucher ohne Internetzugang diskriminieren würde. Mitgliedstaaten und Kreditinstitute sind gleichermaßen dazu angehalten, kontolosen Verbrauchern das ihnen zustehende Recht auf ein Girokonto in geeigneter Weise zu kommunizieren.

Die Leistungen im Zusammenhang mit dem Girokonto sollten gegen ein angemessenes Entgelt und bei schutzbedürftigen Verbrauchern zu vergünstigten Konditionen (gegebenenfalls unentgeltlich) erhältlich sein. Es liegt im Aufgabenbereich der Kreditinstitute, interessierte Verbraucher über die Funktionen und Nutzungsbedingungen des Girokontos aufzuklären und sie bei der Verwendung zu unterstützen.

Umsetzung in Deutschland

In Deutschland zeigen sich das Bundesfinanzministerium und das Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz für die Umsetzung dieser EU-Vorgaben im Zahlungskontengesetz mitverantwortlich. Banken sind mit Inkrafttreten der diesbezüglichen deutschen Rechtsvorschriften verpflichtet, jedem Verbraucher, ein Girokonto mit allen wichtigen Funktionen zur Verfügung zu stellen, welche die Eröffnung, Führung, Verwendung und Schließung des Kontos betreffen.

Damit erhalten Verbraucher auch die Option, bei einem Kreditinstitut in einem anderen Mitgliedstaat der EU ein Girokonto zu führen. Den Banken ist es nicht gestattet, interessierten Verbrauchern die Eröffnung eines Kontos zu verweigern, sofern keine rechtlichen Ausschlussgründe wie Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung vorliegen.

Bei unrechtmäßiger Verweigerung hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Möglichkeit, die Annahme des Kunden durch die betreffende Bank zwangsweise umzusetzen. Zudem können bei ungerechtfertigter Ablehnung des Verbrauchers die betreffenden Kreditinstitute zu Bußgeldzahlungen verpflichtet werden.

Gesamtbewertung
Wie findest Du den Beitrag?
[Total: 0 Average: 0]
 
schufa auskunft verbraucher anfordern
Finanzen

Die Bedeutung der Schufa-Auskunft für Verbraucher

Die Schufa-Auskunft wird häufig auch als Bonitätsauskunft bezeichnet. Der Begriff „Schufa-Auskunft“ bezieht sich auf die Schufa Holding AG (kurz: Schufa), welche Auskunft über die Bonität, Identität, den Zahlungswillen und die Zahlungsfähigkeit einer privaten Person (Verbraucher) […]

kreditkarten
Finanzen

Kreditkarte: Vor- und Nachteile

Vorteile einer Kreditkarte Ein entscheidender Vorteil der Kreditkarte liegt in der Flexibilität. Gängige Kreditkarten genießen eine weltweite Akzeptanz und sind an Kassenterminals und Geldautomaten im In- und Ausland einsetzbar. Kreditkarteninhaber können daher weltweit bargeldlos Einkäufe […]

koalabär im baum
Reise

Australien: Online-Reiseführer

Was einst lediglich das glühend heiße, nahezu unbekannte sowie fast nur von vermeintlich gefährlichen Menschen und Tieren bewohnte Ende der Welt für insgesamt fast 135 000 Verurteilte zwischen 1788 und 1857 bedeutete, hat sich seitdem […]

stromleitung
Verbraucherschutz

Stromanbieter wechseln – sinnvoll?

Im Jahr 2021 steigen bei weit mehr als 100 Energieversorgern die Preise für Strom. Für viele Verbraucher in Deutschland bedeutet dies, dass sie ab kommendem Jahr tiefer in die Tasche greifen müssen, um Strom nutzen […]

usa flagge
Reise

USA: ein Reiseführer über Land und Leute

Die Vereinigten Staaten von Amerika, kurz USA, sind eines der beliebtesten Reiseziele weltweit. Nicht zuletzt durch seine enorme Größe bietet das Land eine Vielzahl unterschiedlicher Urlaubsregionen. Vom Abenteuer im Eis von Alaska und Bergsteigen in […]

e-liquid
Diverses

E-Liquid

Dass E-Liquid in die E-Zigarette bzw. in deren Verdampfer gehört, das wissen mittlerweile selbst Menschen, die mit dem Thema wenig am Hut haben. Doch nur die wenigstens wissen auch tatsächlich, worum es sich bei den […]