Das Kartenlegen ist voll im Trend

kartenlegen

Die Kunst des Kartenlegens fasziniert immer mehr Menschen. Nicht zuletzt deswegen ist die Nachfrage nach verlässlichen Prognosen via Kartenlegen in der letzten Zeit enorm gestiegen und hat dabei auch zu einer negativen Entwicklung geführt, da es mittlerweile zahlreiche „Kartenleger“ gibt, die nicht wirklich fundierte Ahnung vom Kartenlegen haben.

Das Kartenlegen gehört zu den klassischen Wahrsagemethoden. Beim Kartenlegen, z. B. am Telefon, arbeitet der Kartenleger, der natürlich über fundierte Fähigkeiten und die notwendige Erfahrung verfügen muss, mit Tarotkarten, um Aussagen über verschiedene Konstellationen und Beziehungen zwischen Personen machen zu können.

Wie funktioniert das Kartenlegen?

Zunächst muss erwähnt werden, dass nicht ein jeder Kartenleger die Karten nach einer bestimmten, einheitlichen „Vorgabe“ legt. Grundsätzlich mischen aber beim Kartenlegen die meisten Kartenleger ihre Karten und legen sie auf einer Oberfläche nach einer bestimmten Vorgabe oder einem Muster aus. Nun beginnt sich der Kartenleger an den Positionen der gelegten Karten zu orientieren, die oftmals gegenwärtige und alltägliche (Problem-) Situationen, Personenbeziehungen, Stand im Beruf oder andere Ereignisse, darstellen.

Aufgrund der vorgegebenen Kartenbedeutung und die Positionen der Karten in Verbindung mit umliegenden Karten, kann der Kartenleger bestimmte „Informationen“ herauslesen, was ihm nicht nur die Beantwortung von verschiedenen Fragen ermöglicht, sondern auch Zukunftstendenzen erkennen lässt.

Historie des Kartenlegens

Die genaue Entstehung des Kartenlegens ist nicht bekannt, da verschiedene Theorien existieren. Einige sind überzeugt, dass das Kartenlegen bereits im alten Ägypten Verwendung fand, andere wiederum gehen davon aus, dass das Kartenlegen seine Wurzeln in China, ca. um das 7. Jahrhundert herum, haben soll.

Die Theorie, dass das Kartenlegen in China entstand, klingt zumindest plausibel, den als der Holztafeldruck vorgestellt wurde, wurden auch die Spielkarten (die schlussendlich als Wahrsagekarten verwendet wurden) immer beliebter. In Europa wurde das Kartenlegen erst viel später entdeckt, da es erst zu diesem Zeitpunkt von Völkern aus dem Orient gewissermaßen importiert wurde.

Am Anfang fand das Kartenlegen in Europa so gut wie keine Akzeptanz; als dann aber der Adel an der Kunst des Kartenlegens und der Zukunftsvoraussage Gefallen fand, wurde es schließlich immer beliebter. Im Jahre 1505 tauchte erstmals das Wort „Tarot“ in Frankreich und Italien auf.

Obwohl sich die Kirche damals vehement gegen das Kartenlegen aussprach und es als „Spiel des Teufels“ bezeichnete, konnte das Kartenlegen nicht verbannt werden und wurde schließlich mit der Erfindung des Buchdrucks im späteren 15. Jahrhundert noch weiterverbreitet, da nun die Herstellung von Karten in großen Mengen möglich war.

Nach und nach entwickelten sich schließlich die verschiedensten Wahrsagekarten zum Zwecke des Kartenlegens über die nächsten Jahrhunderte hing weg; so wurden neben dem beliebten Tarot die Lenormandkarten (nach Madame Lenormand), die Kipper- und Zigeunerkarten sowie viele andere Kartendecks entwickelt.

Im 18. Jahrhundert, bedingt durch die französischen Okkultisten, wurde das Kartenlegen ein derart populäres Phänomen, das nicht nur von dem höheren und niederen Adel Anerkennung fand, sondern auch eine Begeisterung bei Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten auslöste. Eine Begeisterung, die noch heute die Menschen erfreut.

Kartenlegen – Hilfe in allen Lebenslagen?

Dadurch, dass das Kartenlegen bereits seit einigen Jahrhunderten (erfolgreich) praktiziert wird und ein erfahrener und fachkundiger Kartenleger die Möglichkeit hat, mithilfe der Kartomantie persönliche Zukunftstendenzen festzustellen, suchen immer mehr Leute den Rat von erfahrenen Kartenlegern.

Jeder Mensch wird oft von Fragen, wichtigen Entscheidungen oder manchmal sogar Ängsten geplagt, die großen Einfluss auf die persönliche Zukunft haben. In solchen Situationen sind wir Menschen oft ratlos und teilweise auch hilflos und überfordert, weil wir einfach nicht zu wissen scheinen, wie unsere ungewisse Zukunft verlaufen wird und was sie für uns bringen wird.

Gerade in solchen Situationen wenden sich viele Leute an professionelle Kartenleger, um Licht ins Dunkle und Ungewisse zu bringen, um zu erfahren, was die Zukunft bringen wird,

Mithilfe des Kartenlegens lassen sich schnell Antworten auf wichtige Fragen finden (vorausgesetzt es handelt sich um einen fähigen Kartenleger) wie z. B.:

  • Wann finde ich einen neuen Partner?
  • Wie verläuft meine berufliche Zukunft?
  • Wie geht es weiter in der Liebe, wie entwickelt sich meine Partnerschaft?

Ein kompetenter Kartenleger kann aber nicht nur Antworten, die Zukunft betreffen, liefern, sondern auch umfangreich in vielen Lebens- und Problemsituationen beraten, damit wichtigen Entscheidungen leichter getroffen werden können.

Funktioniert das Kartenlegen auch per Telefon?

Ja, das Kartenlegen funktioniert auch per Telefon, solange der Kartenleger mit dem Ratsuchenden direkten Kontakt hat. Falls nämlich ein Kontakt zwischen dem Ratsuchenden und dem Kartenleger besteht und es beiden möglich ist, eine vertrauensvolle Kommunikationsbasis aufzubauen, kann das Kartenlegen auch über eine Ferndistanz ohne Probleme stattfinden.

Unser Fazit:

Es gibt leider genug Portale im Internet, die teilweise hunderte Berater beschäftigen, die natürlich nicht alle kompetent sind, sondern das Kartenlegen nur als finanzielle Verdienstmöglichkeit sehen! Bei erfahrenen Berater*innen kann man dagegen relativ sicher sein, dass diese wirklich die notwendigen Fähigkeiten mitbringen, um einem Ratsuchenden auch tatsächlich eine kompetente und fachkundige Beratung bieten zu können.

Gesamtbewertung
Wie findest Du den Beitrag?
[Total: 0 Average: 0]
 
mann ohne geld
Finanzen

Schuldenfalle: Ursachen für Schulden

Einer der häufigsten Gründe heutzutage, wieso Menschen in die Schuldenfalle geraten, ist Arbeitslosigkeit. Viele Personen nehmen einen Kredit auf, dessen monatliche Raten sie problemlos finanzieren können. Doch viele vergessen hierbei eine Restschuldversicherung abzuschließen, die in […]

Diverses

Business Angels finden

Business Angels sind private Investoren mit Vermögen im Hintergrund, die Kapital und Know-how in neu gegründete Unternehmen einbringen. In der Regel investiert ein Business Angel (BA) etwa 100.000 Euro (und mehr) in innovative Start-ups. Engel […]

plan-kinderhilfswerk
Verbraucherschutz

Plan Kinderhilfswerk

Das Kinderhilfswerk Plan ist in vielen verschiedenen Ländern tätig. Unterstützt werden Kinder, die in Afrika, Lateinamerika oder Asien leben. Ein wichtiges Ziel von Plan ist es, die Rechte der Kinder, die in Entwicklungsländern aufwachsen, zu […]

strom sparen
Verbraucherschutz

Strom sparen im Haushalt – so geht’s

Strom sollte intelligent gespart werden. Konzentrieren Sie sich nicht ausschließlich auf das Thema Stand-by von Elektrogeräten. Denn wenn Elektrogeräte vom Netz genommen werden, kann man ein wenig sparen, aber nicht besonders viel. Die meisten neueren […]

elektroschocker
Waffen

Elektroschocker: taugen die Dinger zur Selbstverteidigung?

Elektroschocker (offizielle Bezeichnung Elektroimpulswaffen), die zur Selbstverteidigung dienen, sind in einer handlichen Bauform konstruiert. Das Gehäuse eines solchen Elektroschockgeräts besteht aus schlagfestem Kunststoff. Zur Energieversorgung werden die Geräte mit entsprechenden Batterien bestückt. Ein Elektroschocker gibt […]