Die Zinsen für Ratenkredite sind von verschiedenen Faktoren abhängig

zinsen

Wenn Sie für eine Anschaffung mehr Geld benötigen, als Sie haben, können Sie sich bei einer Bank Geld leihen. Die einfachste Möglichkeit und bestimmt günstiger als der Dispokredit ist für Privatpersonen der sogenannte Ratenkredit.

Hierbei leiht die Bank Ihnen einen vereinbarten Betrag, der – wie der Name sagt – in festgelegten Raten innerhalb einer bestimmten Zeit zurückgezahlt werden muss.

Grundsätzlich sind Banken daran interessiert, Ratenkredite zu vergeben, schließlich verdienen sie daran. Denn sie verlangen Zinsen auf den geliehenen Betrag. Wie hoch diese Zinsen ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Woraus setzen sich die Kosten für einen Ratenkredit zusammen?

Wahrscheinlich haben Sie schon Werbung für Ratenkredite gesehen, auf denen so etwas stand wie:

Top-Konditionen: ab 0,69 % p.a. effektiv
Kreditsummen von EUR 2.000 bis 100.000
Laufzeiten von 12 bis zu 120 Monaten

So attraktiv sich das liest, so unwahrscheinlich ist es für den Normalverbraucher, einen Ratenkredit zu solchen Bestkonditionen zu bekommen.

Wie kann man nun aber die Angebote für Ratenkredite vergleichen?

Es kommt dabei primär auf den Effektivzins (= effektiver Jahreszinssatz) an.

Der Effektivzins hängt maßgeblich von der Bonität und der Laufzeit ab, also davon, in welcher Zeit Sie den Betrag zurückzahlen.

Welche Rolle spielt die Bonität?

Bevor die Bank Ihnen einen Ratenkredit gewährt, prüft sie Ihre Kreditwürdigkeit, das heißt Ihre Bonität. Schließlich will sie sich vergewissern, dass Sie in der Lage sind, die Raten auch regelmäßig und pünktlich zurückzuzahlen.

Die Auskunft hierüber holt die Bank bei Wirtschaftsauskunftei wie der Schufa ein. Dort werden Informationen darüber gesammelt, ob Sie bereits andere Kredite haben, ob es  Zahlungsprobleme gab und so weiter.

Aus den über Sie vorhandenen Informationen ermittelt die Schufa eine Punktzahl (Score), die Aufschluss über den Grad Ihrer Bonität gibt.

Wenn klar ist, dass Sie grundsätzlich kreditwürdig sind, spielt die Höhe Ihres Scores eine weitere Rolle für den Effektivzins, zu dem Sie den Ratenkredit erhalten.

Fallen Sie unter die Gruppe der Kunden mittlerer Bonität, kann der Effektivzins für Sie durchaus bis zu dreimal so hoch sein wie der für Kunden mit allerbester Bonität.

Tipps und Hinweise für den Vergleich von Kreditangeboten

Achten Sie beim Vergleich verschiedener Kreditangebote darauf, dass die Laufzeit für den Ratenkredit jeweils gleich ist. Nur dann ist auch der Effektivzins vergleichbar.

Rechnen Sie gut nach, wie viel Sie monatlich zurückzahlen können. Je kürzer die Laufzeit, desto günstiger ist der Ratenkredit.

Auch der Abschluss einer Restschuldversicherung kann den Ratenkredit teurer machen. Hierbei handelt es sich um eine Versicherung, mit der sich zum einen der Kreditgeber dagegen absichern will, dass Sie den Ratenkredit durch Tod, Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit nicht vollständig abzahlen können. Zum anderen soll die Versicherung Ihre Angehörigen davor schützen, für Ihre Schulden aufkommen zu müssen.

Abgesehen davon, dass man hier auf die Versicherungsbedingungen achten sollte (Leistungsausschlüsse, Wartezeiten), versuchen Banken gerne, eine Restschuldversicherung an den Mann respektive die Frau zu bringen (Kreditvertrag = extra Einnahmen für die Bank). Eine solche Versicherungspolice ist für einen Ratenkredit jedoch nicht gesetzlich vorgeschrieben. Sie brauchen also keine solche Restschuldversicherung abzuschließen.

Weitere Tipps zum Thema Kredit

Gesamtbewertung
Wie findest Du den Beitrag?
[Total: 1 Average: 5]
 
mann ohne geld
Finanzen

Schuldenfalle: Ursachen für Schulden

Einer der häufigsten Gründe heutzutage, wieso Menschen in die Schuldenfalle geraten, ist Arbeitslosigkeit. Viele Personen nehmen einen Kredit auf, dessen monatliche Raten sie problemlos finanzieren können. Doch viele vergessen hierbei eine Restschuldversicherung abzuschließen, die in […]

kostenloses girokonto
Finanzen

Ist ein kostenloses Girokonto wirklich kostenfrei?

Mit Werbung locken viele Banken auf suggestive Weise neue Kunden mit einem angeblich „kostenlosen Girokonto“. Doch als Verbraucher und Bankkunde sollten Sie immer bestehende Konditionen mit alternativen Angeboten vergleichen und auf versteckte Kosten achten. Während […]

schluesseldienst
Schlüsseldienst

Schlüsseldienst mit Festpreisgarantie finden

1vor2.de möchte der Abzocke in der Schlüsseldienst-Branche ein Ende setzen. Verbraucher finden hier seriöse Schlüsseldienste, die einen fairen Festpreis am Telefon nennen. So können sich Ausgesperrte vor Abzockern schützen. Denn nur wenige Schlüsseldienste sagen am […]